Titlegrafik.png

Fichten-Tinktur

"Franzbranntwein" aus der Fichte


Diesen alkoholischen Auszug kannst du immer dann anwenden, wenn deine Muskeln geplagt sind. Er kann rheumatische Beschwerden sowie Gelenkschmerzen lindern. Immer dann, wenn du denkst, Franzbranntwein würde helfen, ist die Fichtentinktur ein guter Helfer.



Zutaten:

60 - 70% Alkohol

frische jung Fichtenzweige (siehe Foto)


Zubereitung:

Schneide deine Fichtenzweige samt älterer Nadeln, Holz und Rinde so klein als möglich. Gib sie locker in ein Glas und fülle mit dem Alkohol auf.

Ca. 4 Wochen auf einem sonnigen Fensterbrett stehen lassen und täglich schütteln. Dann durch ein feines Sieb filtern und dunkel lagern.


Anwendung:

Bei Bedarf mehrmals täglich mehrmals gut einmassieren. Nach Möglichkeit danach die Haut mit einer guten Creme oder Salbe pflegen - Alkohol trocknet die Haut aus.

!Wende diese Tinktur NICHT für Babys, Kleinkinder und Schwangere an. Bleib dann lieber bei der Gänseblümchen-Tinktur!


INFO: ich verwende entweder 96%igen Weingeist oder 80%igen Korn und reduziere mit Wasser auf den gewünschten Alkoholgehalt. Eine leicht verständliche und unkomplizierte Umrechnungstabelle findest du hier.


Noch mehr über die Fichte kannst du hier nachlesen.

Bienecopy.png
Bienecopy.png
Bienecopy.png