Titlegrafik.png

Leberwickel mit Schafgarbe


Dieser Leberwickel kann dich sehr gut bei Fastenkuren oder Leberreinigungen begleiten. Zum einen hilft er die Leber zu entgiften und zum anderen reget er die Galle an. Auch Krämpfe können so gelöst werden. Am besten wendest du ihn nach dem Essen, oder vor dem Schlafen gehen an. Zum einen weil Mittags nach dem Essen die Leber besonders aktiv ist und zum anderen, wirkt sich die entspannende Wirkung positiv auf das Einschlafen aus. Besonders fein ist es, wenn eine zweite Person dir hilft diesen Wickel anzuwenden - so klappt das mit dem Entspannen und Ruhen noch viel besser.

Achtung: Nicht anwenden bei entzündlichen Prozessen.


Zuerst bereite aus

1 Handvoll Schafgarbenblüten und -blättern und

ca. 1 Liter kochenden Wasser einen starken Schafgarbentee zu, welchen du ca. 15 Minuten ziehen lässt.


Für den Wickel benötigst du:

ein etwas größeres Baumwoll- oder Leinentuch, welches du mehrfach falten kannst

ein trockenes Handtuch

ein größeres Badetuch

eine Decke zum zudecken.


Anwendung:

Falte das Baumwolltuch auf eine Größe, welche du gut auf den Bereich der Leber legen kannst.

Falls du ein Auszugsöl (Mazerat) aus der Schafgarbe hast, kannst du das gerne vorab auf den Oberbauch und deinen Seiten auftragen und einmassieren.

So heiß als möglich wird das Tuch nun in den Schafgarben-Tee getränkt. Gut auswringen und auf den Bereich der Leber auflegen - je besser ausgewrungen wird, desto länger hält der Wickel warm. Decke das feuchte Tuch mit dem trockenen Handtuch ab. Fixiere nun den Wickel mit dem größeren Badetuch. (Alternativ kannst du auch mit einem Wollschal fixieren). Mache es dir nun für ca. 40 Minuten gemütlich, decke dich gut zu und entspanne. Nach 40 Minuten werden die Tücher entfernt. Hülle dich schnell wieder in eine warme Decke und ruhe noch für eine halbe Stunde nach. Falls du magst, kannst du die gesamte Zeit auch eine Wärmflasche mit auflegen - manche empfinden das sehr angenehm.


Bienecopy.png
Bienecopy.png
Bienecopy.png